Warum Reisen?

Nach dem ich mein Studium abgeschlossen habe - endlich - war es an der Zeit wieder neue Ziele zu setzten. Das erste Ziel war schnell gefunden:

Geld verdienen für mein Jahr Auszeit!

Schon lange sehne ich mich danach nur zu Klettern und zu Reisen. In den Tag hinein leben, die Natur genießen, Menschen kennen lernen, meinen Horizont erweitern. Oft stelle ich mir die Frage, woher diese Sehnsucht nach dem Reisen kommt? Ich habe doch zu Hause alles was ich brauche, den Magnus, meine Familie, meine Freunde, Berge, Felsen, Schnee, eine gemütliche Wohnung und ebenfalls sehr viel Freizeit um dies alles zu genießen. Warum also in die Ferne verschwinden?

Im Alltag bin ich in so vielen Gewohnheiten gefangen und zu schwach um mich selbst zu befreien. Tut man jede Woche, Tag für Tag, das Selbe ermüdet auch der Geist und es wird immer schwieriger sich der Trägheit zu entziehen, frei zu sein. Selbst wenn ich hier jeden Tag Klettern oder Skitour gehe, ist es nicht das Selbe, als wenn ich es beim Reisen mache. Zu Hause in den eigenen vier Wänden kehr die Routine ein, alles wird jeden Tag gleich gemacht. Ich gehe in die selben Geschäfte zum Einkaufen, koche immer das Gleiche, setzte mich vor den Fernseher, sehe jeden Tag in den Kalender was ich noch organisieren muss.

Immer weniger achte ich auf die kleinen schönen Dinge, oder nehme mir die Zeit durch zu atmen und schöne Momente zu genießen. Ständig gibt es etwas zu tun und meine Gedanken sind immer in der Zukunft - was muss ich noch alles für Morgen erledigen oder was kann ich beim nächsten Training mit den Kids besser machen? Was gehört im Haushalt noch alles erledigt?

Ich muss mich immer selbst disziplinieren, dass ich versuche einfach mal zu SEIN und nicht ständig zu TUN. Aus diesem Grund brauche ich eine Reise, ohne konkretem Ende, ohne konkretem Ziel, einfach nur um ich selbst zu sein, frei zu sein.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Yosemite - Einführung

Altlasten ablegen

Squamish 2.0